2001 WRX Bugeye leichtes Ruckeln in den oberen Gängen

  • Guten Tag zusammen,


    ich bin der Alex und hab seit kurzem einen WRX Bugeye. Dazu habe ich direkt mal eine Frage bzw ein Problem.


    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass er in den oberen Gängen nicht mehr so richtig losfahren will, gefühlt beschleunigt er in den unteren Gängen besser. Da ist das leichte ruckeln beim stärkeren Hochdrehen aber auch leicht zu spüren. Fährt man sehr zurückhalten, spürt man davon gar nichts.

    Es kommt einem wie ein ganz leichtes Ruckeln vor. Laut LDA liegen knapp 1 Bar an.



    Meint ihr mit einem vernünftigen Mapping ist das getan? Finde es kommt sowieso erst ziemlich spät die Leistung. Untenrum ist alles sehr mau..

    Die AGA ist bis auf MSD und ESD original. LDA, Apexi TurboTimer und ein Boostscontroller (Dampfrad) sind verbaut. Traue mich aber nicht so recht daran rumzudrehen.


    Was sagt ihr dazu?


    mfG Alex

  • Danke euch. Ja so ist es gefühlt bei mir auch. Vor 3k kommt gar nichts, dann startet er so langsam los.


    Nein, hält er nicht, ist nur im Overboost.


    Das bringt mich ja schon mal weiter, also siehts nach Serie aus? Hatte mal was von Serie 0,5 Bar für den WRX gehört.

    Wenns natürlich Serie ist, macht mir der Boostcontroller noch mehr Kopfschmerzen^^

  • Serie hat der WRX eigentlich so um 0.85bar Ladedruck aber das streut schon mal ganz gerne bis 1bar rauf.


    Weist du ob er Software schon mal bekommen hat?


    Der WRX bzw. Der TD05 TD04 Lader ist halt im mittleren Drehzahband zuhause, ab 150km/h fängt es dann langsam an etwas zäh zu werden.



    Das Ruckeln kann leider viele Ursachen haben. LMM ist da zum Beispiel so ein stummer Kandidat, der gerne mal schleichend den Geist aufgibt.

    Mit dem Kauf des SubaruLab's und dem Bau von Community- Rennwagen stehen wir vor großen finanziellen Herausforderungen.



    Dabei zählt jeder Euro, hier kannst du uns unterstützen und dabei selbst direkt davon profitieren!

  • Das weiß ich eben nicht :/

    Das weiß ich eben nicht :/


    Ich werde dann wohl als erstes mal das Dampfrad raus schmeißen und ihn dann vermutlich lieber mal ordentlich mappen lassen?


    Könnte ja sein, dass er durch diesen Pfusch obenrum abmagert und deswegen so leicht ruckelig läuft.


    Man merkt das "Ruckeln" auch nur ganz leicht. Meine Freundin zB merkt es aufm Beifahrersitz gar nicht. Aber so ganz richtig will er nicht hab ich das Gefühl :D


    Meiner müsste doch den TD04 haben meine ich?

  • Ja deiner ist ein Td04. Basti träumt von großen Turbos:P.

    Bei 3000U/min vollen Ladedruck ist doch top er dreht doch bis 6500U/min.


    Ja nimm das Dampfrad raus elektronische Boostcontroller sind OK aber nichts manuelles.


    Ursache könnte LMM sein oder ein Schlauch ist undicht, wie sehen die Zündkerzen aus, hat er im Fehlerspeicher einen Eintrag?

  • Guten Morgen,

    ja, ich bin bis jetzt davon ausgegangen, dass er schon gemapped wurde. Dafür fand ich es mau. Aber wenn es original ist, ist alles okay, werde ihn dann vernünftig mappen lassen, wenn ich das "ruckeln" beseitigt hab.


    Kannst du mir einen Boostcontroller empfehlen? Was ist original verbaut?


    Schläuche habe ich soweit es ging geprüft, das sieht alles noch sehr gut aus. Könnte ich den LMM zum testen für ne kleine Runde abstecken?

    Habe bisher noch nichts zum auslesen da, aber son OBD-Ding ist bestellt und müsste bald da sein :-)

  • Also original ist nie ein Boostcontroller verbaut!

    Ich würde dir zum mapping raten, für elektronische Boostcontroller muss man sich auskennen und lohnen sich nur für bestimmte Modelle, für deinen nicht!


    Den Apexi AVC-R kann ich empfehlen einer der besten die es gibt. Man sieht nicht nur Ladedruck, Drehzahl, Geschwindigkeit und antaktung vom Solenoid sondern auch die Düsenauslastung von einen Zylinder und die Drosselklappenöffnung in %.


    Bei einen elektrischen Boostcontroller kann man besser den Ladedruck abstimmen als bei einen manuellen. Man bekommt die Ladedruckspitzen besser raus, wodurch der Turbo geschont wird!

  • Gestern noch mal genau geschaut.... Der Boostcontroller war gar nicht mehr angeschlossen :D Die Schläuche lagen unangeschlossen versteckt im Motorraum, also direkt raus gerissen.


    Sieht so aus, als wurde vorm Verkauf auf Serie zurück gerüstet...


    Heute kommt vllt der OBDII Adapter, dann werd ich ihn mal auslesen.


    IMG-20180117-_WA0005.jpg


    20180117_181234_resized.jpg